Neuigkeiten rund um Danyal Bayaz

Anfrage an die Bundesregierung zum Thema Impfstoff

"Dürfen angesichts des Impfstoff-Nationalismus nicht naiv sein"

 | Berlin

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über meine Anfrage an die Bundesregierung zum Thema Impfstoff. Dass der Regierung keine Erkenntnisse vorliegen, ist angesichts des Impfstoff-Nationalismus einiger Länder befremdlich. Wir dürfen hier nicht naiv sein. Der französische Konzern Sanofi hat uns im Grunde einen Gefallen getan, als er kürzlich auf den bevorzugten Zugriff der USA auf einen Impfstoff hingewiesen hat. Das war ein Wink mit dem Zaunpfahl an die EU, dass Vertrauen gut, aber Kontrolle besser ist. Es darf nicht sein, dass Deutschland und Europa Mittel zur Entwicklung eines Impfstoffs zur Verfügung stellen, die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Vorteile aber von anderen Staaten exklusiv abgeschöpft werden. Die Bundesregierung sollte zum Beispiel gemeinsam mit Frankreich sehr zügig eine an gemeinsamen Werten orientierte Strategie entwickeln, damit ein Impfstoff in Europa nicht nur entwickelt wird, sondern dann auch hier klinisch geprüft und schnellstmöglich in ausreichender Menge für die Menschen zur Verfügung steht. Wir sollten auch gesetzgeberisch prüfen, wie wir die Abwanderung von hier entwickeltem Know-How verhindern.



« Zurück zur Newsübersicht

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immmer up to date und erfahren Sie alles rund um die Arbeit von Danyal Bayaz im Bundestag und in der Region.