Neuigkeiten rund um Danyal Bayaz

Neuen Gründungsgeist wecken - Innovation vorantreiben

Von Robert Habeck, Anton Hofreiter, Danyal Bayaz, Anna Christmann und Claudia Müller

 | Berlin

Unsere Volkswirtschaft steht vor enormen Umbrüchen. Verschiedene Entwicklungen laufen gleichzeitig: Digitalisierung, ökologische Modernisierung, globale Arbeitsteilung – all dies vor dem Hintergrund einer schweren Rezession.

Schon vor der Corona-Krise zeichnete sich ab, dass die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands rissig wurde. In den vergangenen Jahren hat sich die Bundesregierung zu sehr auf den Erfolgen der Unternehmen und der Beschäftigten ausgeruht. Exportweltmeister, Rekordbeschäftigung, ausgeglichener Haushalt – was zu kurz gekommen ist, ist die Erneuerung und der Ausbau unserer Infrastruktur sowie die Förderung von Ideen, Kreativität und bahnbrechenden Innovationen. Unsere Banken, Automobil- und Energiekonzerne waren einst unumstößliche Giganten. Heute aber ist der technologische Wandel so rasant, dass auch sie um ihre Geschäftsmodelle fürchten.

Eine entscheidende Rolle spielen dabei neue Gründer*innen und Startups, die Innovationen vorantreiben und mit (disruptiven) Geschäftsmodellen neue Märkte erschließen. Hier hinkte Deutschland seit vielen Jahren den internationalen Entwicklungen hinterher. Die Summen, die ins Wachstum von Startups investiert wurden, stehen in keinem vergleichbaren Verhältnis zu China oder den USA. In Europa befinden wir uns beim Wagniskapital im vorderen Mittelfeld, international sind wir eher zweitklassig. Doch immerhin sprossen vor der Krise in der Startup- und Gründer*innenszene zarte Pflänzchen in vielen kleinen Clustern in ganz Deutschland.

Wie wir diese Szene in der aktuellen Krise und auch danach unterstüzen können, haben Robert Habeck, Anton Hofreiter, Anna Christmann, Claudia Müller und ich in einem gemeinsamen Autor*innenpapier aufgeschrieben:



« Zurück zur Newsübersicht

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immmer up to date und erfahren Sie alles rund um die Arbeit von Danyal Bayaz im Bundestag und in der Region.